Unterstützung von Projekten zur ökologischen Aufwertung von Gewässern

Der Einsatz von Mitteln des Fonds für ökologische Verbesserungsmassnahmen soll möglichst zeitnah und in gut eingebettete, sinnvolle Aufwertungsprojekte erfolgen. Auch wenn die Hauptträgerschaft eines Projektes kein VUE-Partner ist, kann das Projekt von naturemade star Fonds profitieren.

Mittels Eingabe im Online-Formular können Organisationen Anfragen für eine Unterstützung von Projekten zur ökologischen Aufwertung von Gewässern durch naturemade star Fondsgelder der Geschäftsstelle des VUE melden.

Die beantragten Projektbeiträge werden durch die Geschäftsstelle VUE einer ersten Qualitätsevaluation unterzogen. Danach werden die Projektanträge an geeignete Partner des VUE vermittelt und auf der naturemade Website aufgeschaltet.

Antrag einreichen

Antrag zur Unterstützung von ökologischen Aufwertungen am Gewässer:

Weitere Dokumente wie Pläne, Fotos, Studien, Visualisierungen können per E-Mail (max. 10 MB) an maria.camacho@naturemade.ch oder per Post an VUE Verein für umweltgerechte Energie, Molkenstrasse 21, 8004 Zürich gesendet werden.

Eingereichte Projektanträge

Ökologische Aufwertung Zwillikerweiher
  • Aufwertungsziel und geplante Massnahmen:
    Pro Natura Zürich besitzt ihr Schutzgebiet Zwillikerweiher in der Gemeinde Affoltern a.A. seit 2015. Der Weiher inklusiv Umfeld ist der wichtigste Lebensraum für Fledermäuse im Knonauer Amt; mindestens 13 Fledermausarten kommen dort vor, u.a. auch stark gefährdete Arten. Um die Besondere Gefahr des Zwillikerweihers als Stauanlage aufzuheben und die Anforderungen an die Hochwassersicherheit zu erfüllen, ist eine wasserbauliche Sanierung des Weihers mit Absenkung des Wasserspiegels nötig. Dadurch würde der Weiher ohne flankierende Massnahmen zusehends verlanden, was der Vielfalt an Insektenarten, welche sich im Wasser entwickeln und primäre Futtergrundlage der Fledermäuse darstellen, abträglich ist. Beim Sanierungsprojekt von Pro Natura Zürich sind deshalb Massnahmen geplant, welche den Weiher und seine Umgebung als hervorragenden Jagd- und Quartierlebensraum für die Fledermäuse langfristig sichert.
    Das vorliegende Gesuch bezieht sich nur auf die Massnahmen für die ökologische Aufwertung. Details siehe Projektdossier.
  • Gewünschter Finanzierungsbeitrag: CHF 125'000.-
    Gesamtkosten des Projekts: CHF 535'000.-
  • Unternehmung und Kontaktperson: Pro Natura Zürich, Nora Hug, 044 463 07 74, nora.hug@pronatura.ch
  • Ausgefülltes Antragsformular, Projektdossier
Aufwertung des Riedbachs im Technorama-Park
  • Aufwertungsziel und geplante Massnahmen:
    Der dem Kanton Zürich gehörende Riedbach fliesst heute kanalisiert in einem Betonbett mit eintöniger Böschung durch den Park des Technoramas. Mit der Revitalisierung des Riedbachs wird der Bach in den neu gestalteten Park integriert und als Naturerlebnisort zugänglich gemacht.
    Der frühere Bach war ein Wiesenbach, der im Rahmen einer Gewässerumlegung mehrere Meter unter das Terrain gelegt wurde. Dies lässt sich aus Gründen von Hochwasserschutz und Entwässerung der Gebiete im Einzugsgebiet nicht mehr rückgängig machen. Mit dem vorliegenden Projekt werden die ökologischen Schlüsselprozesse wieder hegestellt. Dies geschieht, in dem massgeblich die Betonsohle aufgebrochen und dem Bach seine Breitenvariabilität zurückgegeben wird. Soweit möglich werden wechselnde Böschungsneigungen gestaltet, indem lokal abgeflacht wird. Uferzugänge und Sitzsteine ermöglichen den Parkbesuchern den Gewässerraum des Riedbachs zu erleben.
  • Gewünschter Finanzierungsbeitrag: CHF 284'000.-
    Gesamtkosten des Projekts: CHF 516'660.-
  • Unternehmung und Kontaktperson: Swiss Science Center Technorama, Roy Schedler, 052 244 08 44, roy.schedler[at]technorama.ch
  • Ausgefülltes Antragsformular, Technischer Bericht