Ein Stück Schweizer Regenwald

Aue bei Rietheim (Foto Thomas Bürli)

 

Auen beherbergen eine enorme Vielfalt an Pflanzen und Tieren, wurden in den letzten 200 Jahren aber bis auf wenige Restflächen zerstört. Renaturierungen können hier Gegensteuer geben. Ein schönes Beispiel ist die 2015 wiedererstandene Aue am Chly Rhy.

Der Chly Rhy ist ein Seitenarm des Rheins bei Rietheim im Kanton Aargau. Dank der Entfernung von Aufschüttungen wird sie nun wieder von Wasser durchflossen, sind Überschwemmungsgebiete, Tümpel und Sandbänke entstanden. Mit der Rückkehr des Wassers sind auch die auentypischen Arten zurückgekehrt: Schwarzpappel und Silberweide, Amphibien und Eisvögel. Und auch die menschlichen Besucher können dank Picknickplätzen und Beobachtungsposten die neue Naturoase geniessen. Finanziert wurde die Renaturierung unter anderem mit Geld aus dem naturemade star Fonds von ewz.

Mehr Informationen

zurück